Funktionsdiagnostik

Funktionsdiagnostik

Zähne, Kiefer, Muskeln und Kiefergelenke sind gut aufeinander abgestimmt und arbeiten in unserem Kausystem normalerweise harmonisch zusammen.

Dieses System kann jedoch aus verschiedensten Gründen aus dem Gleichgewicht geraten und eine Reihe von Beschwerden hervorrufen. Ursache dafür ist oft ein falscher Biss, verursacht durch Zahnfehlstellungen oder Füllungen bzw. Zahnersatz, die sich nicht mehr optimal in den Zusammenbiss einfügen oder zu falschen Zahnkontakten führen.

Beispiele für Beschwerdebilder sind:

  • Unklare Gesichts- und Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksschmerzen, -knacken und -bewegungseinschränkungen
  • Verspannungen der Kaumuskulatur
  • Extrem starker Zahnabrieb bis hin zu starken Zahnschädigungen
  • Nacken- und Rückenschmerzen, Schulterprobleme sowie Haltungsschäden
  • Tinnitus

Mithilfe der Funktionsdiagnostik gehen wir den Symptomen auf den Grund. Indem wir anschließend für geordnete Zahn- und Kieferverhältnisse sorgen, können wir die Gesundheit des gesamten Menschen und sein Wohlbefinden positiv beeinflussen.

Diagnostik und Behandlung

Wir ertasten eventuelle Verspannungen Ihrer Kaumuskulatur und hören die Kiefergelenke auf Knack- oder Reibegeräusche ab. Zur Behandlung setzen wir je nach Ursache der Kiefergelenksfunktionsstörung spezielle Zahnschienen (Entspannungs- oder Knirscherschienen) ein.

Störungen im Kausystem werden unter dem Fachbegriff Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammengefasst. Mehr darüber erfahren Sie in unserer Infowelt.