November 2016 – Qualitätssicherung in der Implantologie

Die Implantologie ist aus dem Spektrum der modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Patienten profitieren von Implantaten – die Entwicklung auf diesem innovativen Gebiet schreitet weiter voran.

Doch Innovation alleine ist nicht alles. Um die Qualität in der Implantologie zu sichern, müssen die neuen Konzepte, Materialien und Methoden auf den Prüfstand gestellt werden. Ebenso entscheidend für den langfristigen Behandlungserfolg sind die individuellen (zahn-)medizinischen Gegebenheiten eines Patienten. Denn „die beste Methode“ oder „das beste Implantat“ gibt es nicht – für jeden einzelnen Menschen muss die jeweils optimale Versorgung gefunden werden.

„Qualität sichern – der Erfolgskorridor in der Implantologie“

Herr Dr. Dr. Thomas Mrosk hat die Möglichkeit zum fachlichen Austausch genutzt und am 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) teilgenommen, der vom 24. bis 26. November in Hamburg stattfand. Unter dem Motto „Qualität sichern – der Erfolgskorridor in der Implantologie“ bot die Tagung Fachvorträge und Diskussionen zu aktuellen Entwicklungen, Neuheiten, chirurgischen Verfahren und Technologien.

So hat der Kongress der größten europäischen Fachgesellschaft für Implantologie auch in diesem Jahr wieder dazu beigetragen, die Behandlungen in dieser anspruchsvollen Fachdisziplin weiterzuentwickeln und zu optimieren.